Soehne.des.Windes.2000.German.1080p.BluRay.x264-SPiCY - German subtitles [Download .srt file]
UTF-8
´╗┐1
00:00:06,000 --> 00:00:12,074
Hier k├Ânnte deine Werbung stehen!

2
00:00:39,039 --> 00:00:42,203
S├ľHNE DES WINDES

3
00:01:51,903 --> 00:01:52,984
Vor langer, langer Zeit...

4
00:01:53,155 --> 00:01:58,275
...lebte mitten unter uns K├Ânig
Quetzacoalt, die Gefiederte Schlange.


5
00:01:59,202 --> 00:02:02,286
Er lehrte uns die K├╝nste
und das Handwerk.


6
00:02:02,456 --> 00:02:05,369
Es war eine Zeit des Friedens
und der Gerechtigkeit.


7
00:02:05,542 --> 00:02:09,582
Aber Huitzilopochli, der K├Ânig des
Krieges, war m├Ąchtiger.


8
00:02:09,755 --> 00:02:13,749
Und so wurde unser weiser K├Ânig
vorn Geschlecht der kriegerischen


9
00:02:13,925 --> 00:02:15,962
und opfergierigen
Schamanen versto├čen.


10
00:02:16,136 --> 00:02:19,129
Er zog da hin, wo die Sonne aufgeht und
schwor...


11
00:02:19,306 --> 00:02:24,267
...eines Tages seine Rechte auf dieses
Land und seine Menschen einzufordern.


12
00:02:26,396 --> 00:02:30,640
Ich bin Tizcuitl, Tochter des Nezahual,
K├Ânig von Tlacopl├ín.


13
00:02:31,610 --> 00:02:36,651
Meine Stadt bildet zusammen mit Texcoco
und Tenochitilan einen Dreierbund,


14
00:02:36,823 --> 00:02:38,860
die Basis f├╝r die
Macht der Azteken.


15
00:02:39,034 --> 00:02:41,993
Unser Herrscher ist Moctezuma.

16
00:02:42,162 --> 00:02:46,327
Er wacht ├╝ber unser aller Schicksal und
lenkt es zum Herren der Welt.


17
00:03:42,514 --> 00:03:44,551
Vater, Vater!

18
00:03:46,643 --> 00:03:47,679
Tochter!

19
00:03:49,771 --> 00:03:52,935
Sch├Ân, dass du wieder zu Haus bist.
- Das finde ich auch.

20
00:03:54,025 --> 00:04:00,113
H├Âr zu Tochter, ich habe eine sehr
wichtige Neuigkeit f├╝r euch alle.

21
00:04:00,282 --> 00:04:04,401
Ich war mit Moctezuma in Tenochitlan
und er sagt, die Zeit w├Ąre jetzt reif,

22
00:04:04,578 --> 00:04:06,570
dir einen Gemahl zu suchen.

23
00:04:08,707 --> 00:04:13,748
Der Herrscher erw├Ąhlte f├╝r dich seinen
Vetter Macuil Malinal.

24
00:04:13,920 --> 00:04:16,879
Macuil Malinal?! Der
Anf├╝hrer des Heeres?

25
00:04:17,048 --> 00:04:19,961
Aber es hei├čt, er sei der
grausamste aller Krieger.

26
00:04:20,135 --> 00:04:23,219
Moctezuma will mit deiner Heirat
unsere Familien verbinden

27
00:04:23,388 --> 00:04:27,348
und so die Allianz
der Azteken st├Ąrken.

28
00:04:27,517 --> 00:04:30,601
Tizcuitl, die Tochter eines K├Ânigs, hat
nicht ├╝ber ihr Schicksal zu entscheiden.

29
00:04:31,438 --> 00:04:34,647
Ja, die Pflicht, dir zu gehorchen, muss
├╝ber meinen W├╝nschen stehen.

30
00:04:35,734 --> 00:04:38,977
Ich werde versuchen, meine Gef├╝hle zu
verbergen.

31
00:05:16,399 --> 00:05:22,612
Was ist, meine Tochter? - Quetzacoalt!
- Was hast du getr├Ąumt?

32
00:05:22,781 --> 00:05:24,818
Ich tr├Ąume immer das gleiche.

33
00:05:25,742 --> 00:05:29,861
Aus der Sonne n├Ąhert sich ein Wesen,
ein fremdartiger Mann.

34
00:05:30,038 --> 00:05:34,248
Sein Antlitz ist wei├č wie die Wolken.
Und seine Haare sind aus Gold.

35
00:05:35,043 --> 00:05:39,253
Er sieht mich an und... - Warum
riefst du den Namen "Qetzacoalt"?

36
00:05:39,422 --> 00:05:44,383
Ich wei├č es nicht. Wenn dieses seltsame
Wesen aus dem Sonnenlicht erscheint...

37
00:05:44,553 --> 00:05:48,763
...erf├╝llt mich ein Frieden, und ich
erwache mit diesem Namen auf den Lippen.

38
00:05:49,891 --> 00:05:53,931
Es ist viel Zeit verstrichen,
seit K├Ânig Quetzacoalt,

39
00:05:54,104 --> 00:05:57,973
die Gefiederte Schlange,
uns verlassen hat.

40
00:05:59,025 --> 00:06:00,266
Wei├čt du noch von der Prophezeiung?

41
00:06:01,319 --> 00:06:05,404
Als Kind wolltest du, dass ich sie dir
wieder und wieder erz├Ąhle.

42
00:06:05,574 --> 00:06:07,440
Willst du mir helfen?

43
00:06:08,451 --> 00:06:12,616
Ich werde deinen Blick ├╝ber Meere
und L├Ąnder schicken. So wie damals.

44
00:06:12,789 --> 00:06:13,870
- Ja, Vater.

45
00:06:16,960 --> 00:06:19,794
H├Âr auf meine Worte

46
00:06:19,963 --> 00:06:24,082
und leg deinen Willen in meine H├Ąnde.
Du wirst reisen, sehr weit reisen.

47
00:06:24,259 --> 00:06:27,252
Und du wirst mir sagen, was
du auf deinem Weg siehst.

48
00:06:27,429 --> 00:06:30,513
Horch auf den Schlag
deines Herzens...

49
00:06:32,392 --> 00:06:35,635
...und schwinge dich empor. Halte
Ausschau nach Quetzacoalt.

50
00:06:35,812 --> 00:06:38,771
Suche seine Spuren auf Erden.

51
00:06:38,940 --> 00:06:45,062
Ich sehe das ganze Tal, die drei St├Ądte
an der Lagune und die Wege.

52
00:06:46,114 --> 00:06:51,155
Schau weiter, jenseits der Gebirge! Was
siehst du dort?

53
00:06:51,328 --> 00:06:55,242
Ich sehe den dichten,
unendlichen Urwald,

54
00:06:55,415 --> 00:06:59,409
und ein bet├Ârendes Blau
tut sich vor mir auf.

55
00:06:59,586 --> 00:07:00,747
Mir wird schwindlig.

56
00:07:01,671 --> 00:07:06,883
Der Wind wird immer
heftiger, die Wasser toben.

57
00:07:07,052 --> 00:07:13,299
Da ist etwas, ein Kanu!
Nein, viel gr├Â├čer!

58
00:07:14,100 --> 00:07:17,343
Er ist es! Ich habe das Gesicht meiner
Tr├Ąume gesehen.

59
00:07:17,520 --> 00:07:20,388
Ist es m├Âglich, Tochter, dass...

60
00:07:22,525 --> 00:07:26,610
...Quetzacoalt und die Seinen auf dem
Weg zu uns sind?

61
00:07:49,678 --> 00:07:53,797
Und vergiss nicht, Tochter, niemand
darf Moctezuma in die Augen sehen.

62
00:07:53,974 --> 00:07:56,933
Die Strafe daf├╝r lautet Tod.

63
00:07:58,019 --> 00:08:00,978
Vergiss auch nicht, dass er der
Herrscher ist.

64
00:08:01,147 --> 00:08:05,312
Du musst dich ihm n├Ąhern, indem du
dich dreimal verneigst und sagst:

65
00:08:05,485 --> 00:08:10,605
"Herr! Mein Herr! Gro├čer Herr!"

66
00:08:11,449 --> 00:08:13,611
Und immer auf den Boden schauen.

67
00:08:44,983 --> 00:08:46,064
Wie schrecklich!

68
00:08:58,580 --> 00:09:01,698
Es, es ist so f├╝rchterlich.

69
00:09:04,753 --> 00:09:06,745
Schau, wie heiter sie sind.

70
00:09:06,921 --> 00:09:09,834
Sie glauben, dass sie mit ihrem
Blut den Regen herbeirufen k├Ânnen

71
00:09:10,008 --> 00:09:11,089
und die D├╝rre zu Ende ist.

72
00:09:12,135 --> 00:09:16,254
Du glaubst das doch nicht?!
- Ich vielleicht nicht, aber sie tun es.

73
00:09:17,140 --> 00:09:20,258
Sie gehen seltsamen Br├Ąuchen nach
und du darfst nicht vergessen,

74
00:09:20,435 --> 00:09:21,551
sie sind v├Âllig ver├Ąngstigt.

75
00:09:23,563 --> 00:09:26,681
Tu etwas, du darfst das nicht zulassen!

76
00:09:28,651 --> 00:09:32,691
Moctezuma ist jetzt der Gefolgsmann
von Huitziopochtil geworden,

77
00:09:32,864 --> 00:09:34,856
dem Gott, der Blut fordert.

78
00:09:35,033 --> 00:09:38,117
Es tut mir leid, Tochter,
ich kann nichts tun.

79
00:09:38,286 --> 00:09:41,154
Er h├Ârt nicht mehr
auf meine Stimme.

80
00:10:07,440 --> 00:10:11,605
Herr, mein Herr, gro├čer Herr!

81
00:10:12,529 --> 00:10:14,486
Prinzessin Tizcuitl,

82
00:10:14,656 --> 00:10:19,742
du bist auserw├Ąhlt worden, dich mit meinem
teuren Vetter Macuil Malinal zu verm├Ąhlen.

83
00:10:19,911 --> 00:10:22,949
Tritt zu Tizcuitl und nimm ihre Hand.

84
00:10:38,555 --> 00:10:39,716
Was tun wir mit ihr?

85
00:10:42,767 --> 00:10:44,884
Was man mit einem sch├Ânen M├Ądchen tut.

86
00:10:45,895 --> 00:10:50,014
Sie hat dem Herrscher in die Augen
geschaut und muss daher bestraft werden.

87
00:10:50,191 --> 00:10:56,153
Aber sie ist die Tochter Nezahuals und ihr
Tod w├╝rde uns Tlacopan zum Feind machen.

88
00:10:56,322 --> 00:10:59,531
Sie wird bis zum Tage ihrer Hochzeit
mein Gast sein.

89
00:11:00,451 --> 00:11:03,444
Bestrafen wir sie nicht, schaffen wir
einen Pr├Ązedenzfall.

90
00:11:03,621 --> 00:11:05,704
Und Macuil Malinal k├Ânnte denken...

91
00:11:07,709 --> 00:11:08,916
Ganz wie du befiehlst.

92
00:11:20,263 --> 00:11:21,379
Wach auf, Quintero!

93
00:11:24,434 --> 00:11:25,550
Ich lebe!

94
00:11:26,561 --> 00:11:27,677
Oh Gott, ich lebe!

95
00:11:29,772 --> 00:11:31,604
Noch.
- Ganz ruhig!

96
00:11:31,774 --> 00:11:34,983
Wir sind zwar am leben, aber wir
stecken in Schwierigkeiten.

97
00:11:39,073 --> 00:11:42,111
Nicht bewegen, du erschreckst sie. Mein
Schwert, es geh├Ârt Euch.

98
00:11:42,285 --> 00:11:45,403
(Aztekisch)

99
00:11:49,542 --> 00:11:57,882
(Aztekisch)

100
00:12:00,929 --> 00:12:03,012
Das Eisen macht ihnen Angst.

101
00:12:10,313 --> 00:12:12,396
(Aztekisch)

102
00:12:20,782 --> 00:12:22,739
Heilige Jungfrau!

103
00:12:24,869 --> 00:12:29,034
He, beherrsche dich, Quintero!
- Wie soll ich mich da beherrschen, Kapit├Ąn?

104
00:12:29,207 --> 00:12:32,371
Siehst du nicht den herrlichen Busen
dieser Ungl├Ąubigen?

105
00:12:33,336 --> 00:12:36,295
Soll ich dir den Vortritt lassen?
Du bist der Kapit├Ąn.

106
00:12:36,464 --> 00:12:37,500
- Nein, nein. Ich nicht.

107
00:12:38,424 --> 00:12:40,507
Ich hab' Enthaltsamkeit geschworen.

108
00:12:40,677 --> 00:12:45,843
Wenn du deine Felle wegschwimmen siehst,
bist du bereit, jede Dummheit zu schw├Âren.

109
00:12:46,766 --> 00:12:51,932
Du musst die Weiber zuerst
flach legen, und dann mit ihnen reden.

110
00:12:52,105 --> 00:12:54,222
Nein, es war noch in Spanien, da...

111
00:13:03,533 --> 00:13:04,614
Das da!

112
00:13:05,576 --> 00:13:09,866
Mein Herr h├Ątte nicht besser w├Ąhlen k├Ânnen.
Es ist eine erlesene K├Âstlichkeit.

113
00:13:10,707 --> 00:13:12,994
Zubereitet aus dem Fleisch des
Feuervogels.

114
00:13:16,963 --> 00:13:18,204
Tizcuitl soll mir auftragen.

115
00:13:19,132 --> 00:13:21,169
Ihr anderen zieht euch zur├╝ck.

116
00:13:38,943 --> 00:13:39,979
Tritt n├Ąher!

117
00:13:44,198 --> 00:13:46,360
Was ist mit dir, du siehst traurig aus.

118
00:13:49,495 --> 00:13:51,578
Ich vermisse meinen Vater.

119
00:13:52,582 --> 00:13:54,744
Heute siehst du mir nicht in die Augen?

120
00:13:55,626 --> 00:13:58,664
Ich m├Âchte dich nicht erz├╝rnen, mein
Herr.

121
00:13:58,838 --> 00:14:05,005
Nur dir allein unter all diesen M├Ąnnern
und Frauen erlaube ich, mich anzuschauen.

122
00:14:05,178 --> 00:14:09,297
Ich verdiene die Ehre nicht, gro├čer Herr.
- Doch, du verdienst sie.

123
00:14:11,225 --> 00:14:16,516
Der Glanz deiner Augen hat mir den Sinn
f├╝r das Sch├Âne im Leben zur├╝ckgegeben.

124
00:14:20,735 --> 00:14:22,772
Achte auf das, was du tust!

125
00:14:23,696 --> 00:14:24,777
Du musst wissen,

126
00:14:24,947 --> 00:14:28,861
dass ich mir bisher noch jeden meiner
W├╝nsche unverz├╝glich erf├╝llt habe.

127
00:14:29,035 --> 00:14:35,123
Mein Herr, du scheinst zu vergessen, deine
Dienerin Tizcuitl hat schon einen Gebieter.

128
00:14:35,291 --> 00:14:36,327
Das entscheide ich!

129
00:14:42,465 --> 00:14:47,677
(Aztekisch)

130
00:15:02,318 --> 00:15:05,311
Ich f├╝rchte, du hast die spanische
Fahne nicht besonders gut vertreten.

131
00:15:05,488 --> 00:15:07,696
Die Kleine hat vor Wonne geschnurrt.

132
00:15:13,830 --> 00:15:16,948
Ich glaube, es war nicht sehr
klug, sich mit ihr einzulassen.

133
00:15:17,125 --> 00:15:18,912
Vielleicht war das eine Pr├╝fung?

134
00:15:19,085 --> 00:15:21,042
Eine Pr├╝fung? Was f├╝r eine Pr├╝fung?

135
00:15:21,212 --> 00:15:23,204
Wo geht ihr hin,
ihr Undankbaren?

136
00:15:23,381 --> 00:15:26,374
Kommt zur├╝ck, damit ich euch
den Hals umdrehen kann!

137
00:15:26,551 --> 00:15:29,385
Es hat so gut angefangen!

138
00:15:51,534 --> 00:15:57,496
(Aztekisch)

139
00:15:57,665 --> 00:16:00,783
Was ist das? Was geschieht hier?
(Aztekisch)

140
00:16:05,965 --> 00:16:08,082
Was haben diese Wilden mit
uns vor?

141
00:16:11,220 --> 00:16:16,306
Beim Grab meiner Mutter! Sie werden uns
r├Âsten wie ein paar elende Karnickel!

142
00:16:16,476 --> 00:16:19,594
(Aztekisch)

143
00:16:20,521 --> 00:16:24,765
Komm schon, komm schon! Damit k├Ânnten
wir den K├Ąfig aufbrechen. - Ja, ja.

144
00:16:26,986 --> 00:16:28,978
Bei allen Heiligen!

145
00:16:30,907 --> 00:16:34,196
Du s├╝├česte aller Jungfrauen, bring mir
das Schwert!

146
00:16:35,286 --> 00:16:38,279
Komm her, meine Sch├Âne, gib mir das
Schwert.

147
00:16:38,456 --> 00:16:44,544
Bring mir das Schwert, verdammt! Los,
gib's mir! Warum kommst du nicht, Sch├Âne?

148
00:16:44,712 --> 00:16:45,702
Oh, mein Gott!

149
00:16:46,756 --> 00:16:50,796
Ich hoffe, ihr erstickt an eurem
Gegr├Âle!

150
00:17:12,657 --> 00:17:16,867
Heiliger Strohsack, was gibt es doch
hier f├╝r rassige Weibchen. Los jetzt!

151
00:17:17,828 --> 00:17:23,165
(Aztekisch)

152
00:18:03,791 --> 00:18:05,874
Die G├Âtter haben uns ein neues Zeichen
gesandt.

153
00:18:06,043 --> 00:18:10,037
Was soll das hei├čen? - Ein Feuerball, der
mit seinem Schein die Erde erhellt.

154
00:18:10,214 --> 00:18:15,130
Es ist Quetzacoatls letztes Zeichen.
- Es kommen furchtbare Zeiten.

155
00:18:15,303 --> 00:18:19,468
Quetzacoalt kehrt dahin zur├╝ck, wo die
Sonne aufgeht, um sein Land einzufordern.

156
00:18:20,474 --> 00:18:24,764
Die seinem Feuer nicht folgen wollen,
werden f├╝r immer ausgel├Âscht.

157
00:18:25,646 --> 00:18:26,887
Seid still!
- Geht hinaus!

158
00:18:38,200 --> 00:18:42,490
Was qu├Ąlt deine Seele?
- Diese Vorzeichen...

159
00:18:44,373 --> 00:18:45,454
Wirklich nur das?

160
00:18:45,625 --> 00:18:50,620
Ich denke eher du bist in deinen
Gedanken bei einer sch├Ânen jungen Frau.

161
00:18:50,796 --> 00:18:54,915
Du hast recht, ich denke an sie. Es ist
wie ein Zauber.

162
00:18:56,886 --> 00:19:01,221
Nur allein ihr Liebreiz k├Ânnte mein
Verlangen stillen.

163
00:19:04,352 --> 00:19:06,389
Ist es nicht eigenartig?

164
00:19:07,355 --> 00:19:10,519
Meine ganze Macht schwindet vor den
Augen eines M├Ądchens.

165
00:19:10,691 --> 00:19:14,731
Ein Mann begehrt immer das, was ihm
Widerstand entgegensetzt.

166
00:19:18,991 --> 00:19:21,984
Ich m├Âchte ihren Bund mit Macuil
Malinal aufheben.

167
00:19:22,161 --> 00:19:24,118
Das w├Ąre sehr gef├Ąhrlich.

168
00:19:26,165 --> 00:19:32,457
Schlie├člich ist er der Sohn des
fr├╝heren Herrschers.

169
00:19:32,630 --> 00:19:36,590
Einige hier glauben, dass
sie ihm h├Ątten nachfolgen sollen.

170
00:19:36,759 --> 00:19:41,754
Macuil Malinal ist einf├Ąltig, aber
nicht die, die ihn unterst├╝tzen.

171
00:19:41,931 --> 00:19:47,097
Viele M├Ąnner finden im Krieg den Tod,
und sie haben gro├če Angst.

172
00:19:56,445 --> 00:20:00,564
Diese Tlaxcaltecen halten noch immer
unserer Macht stand.

173
00:20:01,701 --> 00:20:03,818
Macuil Malinal soll sie angreifen.

174
00:20:04,704 --> 00:20:05,785
Provoziere einen
Krieg mit ihnen.

175
00:20:05,955 --> 00:20:09,039
Sie brauchen Gefangene, um
sie den G├Âttern zu opfern.

176
00:20:11,085 --> 00:20:14,203
Macuil Malinal wird nicht zur├╝ckkehren.

177
00:20:16,215 --> 00:20:18,457
G├Âtter, sie halten uns f├╝r G├Âtter.

178
00:20:22,388 --> 00:20:24,596
Wozu so ein kleiner Komet doch gut sein
kann.

179
00:20:51,625 --> 00:21:01,126
Ein Degen. Ein Degen. - Ein Degen.
Ein Degen. - Ein Degen, ein Degen.

180
00:21:02,219 --> 00:21:12,218
Makuauilt. - Mak...ka...kuauilt. Makuauilt.
- Makuauilt. Ma Makuauilt.

181
00:21:13,522 --> 00:21:18,642
Brust. - Brust. - Brust.

182
00:21:18,819 --> 00:21:24,065
Nolpan. - Nolpan. - Brust.

183
00:21:26,076 --> 00:21:32,243
- Titten. - Titten. - Titten.

184
00:21:33,501 --> 00:21:40,715
- Nochichihuan. - Nochichihuan.
- Chichihuali. Chi... chi

185
00:21:45,846 --> 00:21:51,217
Und das hier hei├čt... - Quintero!
- Quintero Quintero.

186
00:21:54,355 --> 00:21:57,268
Nein, Quintero bin ich.

187
00:22:00,402 --> 00:22:02,564
Sieh, Yetebe, sieh, wie sie gewachsen
sind.

188
00:22:02,738 --> 00:22:07,608
Die sind gegen die Tollheit, und die,
sagt man, k├Ânnen Tote zum Leben erwecken.

189
00:22:07,785 --> 00:22:11,995
Die Medizin ist das Handwerk der M├Ąnner.
Aber du scheinst gl├╝cklich zu sein.

190
00:22:12,957 --> 00:22:16,075
Ich f├╝hle, mein Traum wird immer
wirklicher.

191
00:22:16,252 --> 00:22:19,290
Ich schlie├če die Augen und vor mir
entsteht sein Bild.

192
00:22:19,463 --> 00:22:22,331
Und ich f├╝hle, mein Herz geh├Ârt nur
ihm.

193
00:22:33,894 --> 00:22:36,978
Ich bedaure, dir diese Nachricht
├╝berbringen zu m├╝ssen.

194
00:22:37,147 --> 00:22:39,981
Macuil Malinal hat
den Tod gefunden.

195
00:22:40,150 --> 00:22:42,107
Er starb als tapferer Krieger.

196
00:22:43,153 --> 00:22:45,315
Er wird mit allen Ehren bestattet
werden.

197
00:22:46,490 --> 00:22:49,608
Bist du traurig?
- Ich kannte ihn kaum.

198
00:22:51,537 --> 00:22:55,656
Du bleibst in Tenochtitlán. - Aber
Herr, es gibt keinen Grund mehr, mein

199
00:22:55,833 --> 00:22:59,873
Doch. Den gibt es. Er steht vor dir.

200
00:23:04,008 --> 00:23:06,295
H├Âr zu, Yetebe, wir m├╝ssen zur├╝ck nach
Tlacopán.

201
00:23:21,859 --> 00:23:22,895
Vater!

202
00:23:23,986 --> 00:23:25,022
Vater?

203
00:23:26,947 --> 00:23:27,983
Vater?!

204
00:23:32,244 --> 00:23:36,409
Ah, ich kriege Angst, wenn du so
finster guckst. Was hast du vor?

205
00:23:36,582 --> 00:23:41,543
Sollen wir etwa allein losziehen, du
und ich, ins Land hinein?

206
00:23:41,712 --> 00:23:43,704
Wir werden uns im
Urwald verlaufen.

207
00:23:43,881 --> 00:23:48,000
Uns werden Kreaturen fressen, die ein
Auge hier und den Kopf an den F├╝├čen haben.

208
00:23:48,886 --> 00:23:55,304
Manchmal f├╝hle ich, als riefe mich eine
Stimme aus dem Inneren dieses Landes.

209
00:24:00,397 --> 00:24:04,562
Tochter, du musst noch heute nach
Tenochtitlán zurückkehren.

210
00:24:04,735 --> 00:24:07,853
Du durftest nicht ohne die Erlaubnis
Moctezumas kommen.

211
00:24:08,656 --> 00:24:12,775
Es ist gef├Ąhrlich, sich ihm zu widersetzen.
- Vater, aber ich kann doch...

212
00:24:12,952 --> 00:24:16,116
Vater! Vater! Du musst ausruhen.

213
00:24:17,039 --> 00:24:21,249
Du hast gesagt, Tr├Ąume sind Vorahnungen
von dem, was sich zutragen wird.

214
00:24:21,418 --> 00:24:24,502
Und ich f├╝hle in meinem Herzen, dass
jetzt etwas geschieht.

215
00:24:25,339 --> 00:24:27,547
Ich tr├Ąume noch immer von dem Mann mit
den goldenen Haaren.

216
00:24:27,716 --> 00:24:31,710
Ich muss wissen, ob er existiert. Und
sollte es so sein, was es bedeutet.

217
00:24:31,887 --> 00:24:34,925
Ich habe sehr viel ├╝ber deinen Traum
nachgedacht.

218
00:24:37,017 --> 00:24:42,058
Es hei├čt, an der K├╝ste seien
zwei seltsame M├Ąnner gestrandet.

219
00:24:42,231 --> 00:24:45,224
Niemand wei├č, woher sie kommen.

220
00:24:46,402 --> 00:24:50,316
Die Menschen, die sie empfangen
haben, glauben, dass sie G├Âtter sind.

221
00:24:50,489 --> 00:24:51,445
Ich werde sie suchen gehen.

222
00:24:51,615 --> 00:24:54,574
Nein, Tizcuitl, Moctezuma verlangt nach
dir.

223
00:24:58,789 --> 00:25:02,874
Geh du, Mixcoac!
- Ja, ich bitte dich, Mixcoac.

224
00:25:03,043 --> 00:25:06,002
Und wer sch├╝tzt dich dann?
- Hab keine Angst.

225
00:25:06,171 --> 00:25:09,164
Quetzacoatls Geist wird mich
besch├╝tzen.

226
00:25:20,769 --> 00:25:22,726
Es geschieht etwas.

227
00:25:25,858 --> 00:25:28,851
Du kannst nicht allein ins Landesinnere
gehen.

228
00:25:29,028 --> 00:25:32,112
Ich habe schon zu viel Zeit hier
verbracht, ich muss weiter.

229
00:25:32,281 --> 00:25:35,319
Ich sp├╝re, dass du von Tag zu Tag
ungeduldiger wirst.

230
00:25:38,454 --> 00:25:42,619
Alle Menschen hier in Tenochtitlan
stehen unter der Macht der Azteken.

231
00:25:42,791 --> 00:25:45,704
Sie sind grausam und furchterregend.

232
00:25:46,670 --> 00:25:48,753
Sie bringen nur Kummer und Leid.

233
00:25:48,922 --> 00:25:51,084
Ich habe es selbst erfahren m├╝ssen.

234
00:25:52,926 --> 00:25:54,007
Geh nicht, sie
werden dich t├Âten.

235
00:25:54,178 --> 00:25:57,137
- Ich wei├č, zu welchen Grausamkeiten
die Menschen f├Ąhig sind.

236
00:25:57,306 --> 00:26:02,347
In meinem Land t├Âtet die Inquisition,
und das im Namen Gottes.

237
00:26:03,479 --> 00:26:05,516
Sie haben mir alles genommen.

238
00:26:07,608 --> 00:26:12,899
Mein Leben hat sich ver├Ąndert. Jetzt
bleibt mir nur noch, weiter zu gehen.

239
00:28:31,627 --> 00:28:34,586
Nur ein Gott w├╝rde es wagen, ihn zu
t├Âten.

240
00:28:35,631 --> 00:28:36,838
Ich verdanke dir mein Leben.

241
00:28:41,845 --> 00:28:45,134
Bei meiner Herrin Tizcuitl schw├Âre ich,
├╝ber deines zu wachen.

242
00:28:46,183 --> 00:28:50,223
Wer ist deine Herrin Tizcuitl?
- Sie ist die Gebieterin.

243
00:28:50,395 --> 00:28:54,560
Sie wollte, dass ich dich suche. Ich
soll ihr dein Bild bringen.

244
00:29:23,595 --> 00:29:24,802
Was f├╝hrt dich zu mir, Herr?

245
00:29:27,933 --> 00:29:32,928
Fass mich nicht an, oder Quetzacoatl
wird dich zur Verantwortung ziehen.

246
00:29:33,105 --> 00:29:37,099
Kein Gott dieser Welt wird verhindern
k├Ânnen, dass du heute Nacht mein wirst.

247
00:30:03,427 --> 00:30:07,387
Wieso erw├Ąhnst du Quetzacoatl? Sag, was
wei├čt du?

248
00:30:07,556 --> 00:30:11,550
Ich sehe ihn in meinen Tr├Ąumen, und er
wird bald hier unter uns sein.

249
00:30:24,156 --> 00:30:29,322
Und der Zorn Quetzacoatls wird die
Winde entfesseln.

250
00:30:30,412 --> 00:30:35,703
Ein Sturm wird ├╝ber die Erde peitschen,
wenn der Gott zur├╝ckkehrt.

251
00:30:37,711 --> 00:30:38,827
Ist das m├Âglich?

252
00:30:44,009 --> 00:30:48,049
Die gleichen Haare aus Gold,
die gleichen Augen...

253
00:30:48,221 --> 00:30:51,214
Es scheint unm├Âglich,
aber er existiert.

254
00:30:51,391 --> 00:30:53,223
Er ist real.

255
00:30:54,311 --> 00:30:56,473
Du hast ihn gesehen.
Was glaubst du?

256
00:30:57,481 --> 00:31:00,599
K├Ânnte er wirklich Quetzacoatl sein?
- Er t├Âtete den Jaguar.

257
00:31:00,776 --> 00:31:02,813
Er ist anders als die Menschen hier.

258
00:31:03,695 --> 00:31:09,032
Er scheint ein Gott zu sein, aber er
hat auch etwas sehr Menschliches.

259
00:31:13,205 --> 00:31:18,291
Mixcoac, bring diese Zeichnung meinem
Vater. Sag ihm, dass ich in Gefahr bin.

260
00:31:18,460 --> 00:31:24,673
Sag, er ist der, der in meinen Tr├Ąumen
erscheint. Und sag, es ist Quetzacoatl.

261
00:31:37,145 --> 00:31:41,435
Was gibt es, Nezahual? Es hie├č, du
willst mich umgehend sprechen.

262
00:31:42,275 --> 00:31:45,359
Du musst wissen, die Zeit der
Vorahnungen ist vorbei.

263
00:31:45,529 --> 00:31:48,613
Ein schreckliches Beben wird die Erde
ersch├╝ttern.

264
00:31:52,869 --> 00:31:55,828
Ich f├╝rchte nicht das Leid, das
├╝ber die Menschen kommen wird.

265
00:31:55,997 --> 00:31:57,954
Ich verneige mich nur
vor den G├Âttern.

266
00:31:58,125 --> 00:32:03,120
Das ist die Quelle deiner Macht, Herr,
und deiner Gr├Â├če.

267
00:32:03,296 --> 00:32:07,290
Aber darin kann auch der Grund f├╝r dein
Verderben liegen.

268
00:32:07,467 --> 00:32:12,679
Du verneigst dich zwar vor den G├Âttern,
aber du verachtest die Menschen.

269
00:32:13,640 --> 00:32:16,724
Ich habe deine Wahl zum
Herrscher bef├╝rwortet,

270
00:32:16,893 --> 00:32:19,727
wegen deiner Weisheit und Gr├Â├če.

271
00:32:19,896 --> 00:32:21,853
Aber du hast dich ver├Ąndert.

272
00:32:22,941 --> 00:32:26,059
Du willst unser Volk in einer Welle von
Blut ertr├Ąnken.

273
00:32:26,236 --> 00:32:30,150
Mit den Opfern zollen wir den G├Âttern
nur unseren Tribut.

274
00:32:30,323 --> 00:32:32,360
Es gab eine Zeit, in
der sich die Priester

275
00:32:32,534 --> 00:32:35,618
gegen die Opferung von
Menschen ausgesprochen haben.

276
00:32:36,538 --> 00:32:39,656
Quetzacoatl ist bereits in unserer
Welt.

277
00:32:40,709 --> 00:32:42,792
Du sprichst, als h├Ąttest du ihn
gesehen.

278
00:32:42,961 --> 00:32:47,956
Alle glauben an die R├╝ckkehr des
Gottes, aber wo ist er denn?

279
00:32:48,133 --> 00:32:53,219
Das ist eine Zeichnung von dem, den sie
an der K├╝ste f├╝r Quetzacoatl halten.

280
00:32:55,223 --> 00:32:57,556
So k├╝ndigen ihn auch
unsere Prophezeiungen an.

281
00:33:00,520 --> 00:33:02,432
Er ├Ąhnelt nicht
unseren Menschen.

282
00:33:02,606 --> 00:33:06,896
Wenn es wirklich der Gott ist, musst du
dein K├Ânigreich an ihn ├╝bergeben.

283
00:33:08,820 --> 00:33:13,110
Seine R├╝ckkehr wird ein Orkan sein, der
unser Leben tief ersch├╝ttern wird.

284
00:33:16,077 --> 00:33:20,447
Ich bin krank und ich wei├č, dass ich die
M├Ąnner Quetzacoatls nicht mehr sehen werde.

285
00:33:21,458 --> 00:33:23,620
Ich bin hier, um meine Tochter zu
holen.

286
00:33:24,586 --> 00:33:28,751
Ich m├Âchte, dass sie in der Stunde
meines Todes an meiner Seite ist.

287
00:33:29,674 --> 00:33:31,791
Diesem Wunsch kann ich mich nicht
widersetzen.

288
00:33:31,968 --> 00:33:36,008
In unserer Welt gab es immer zwei
M├Ąchte, die sich bek├Ąmpft haben.

289
00:33:36,973 --> 00:33:41,183
Immer standen sich Huitzilopochli und
Quetzacoatl gegen├╝ber.

290
00:33:42,187 --> 00:33:48,400
Wir verdanken unser Wissen und die
Kunst allein dem Erbe Quetzacoatls.

291
00:33:48,568 --> 00:33:53,609
Wenn er wirklich der Gott ist, lass
unser Volk nicht leiden.

292
00:33:53,823 --> 00:33:59,865
Das Zeichen Quetzacoatls. Er wird von
da zur├╝ckkehren, wo die Sonne aufgeht.

293
00:34:00,038 --> 00:34:05,079
Gemeinsam mit anderen, getragen vorn Wind
und gewaltige Wasser durchschreitend.

294
00:34:07,295 --> 00:34:10,288
Sie werden schreckliche
Tiere mitbringen

295
00:34:10,465 --> 00:34:13,674
und ihre H├Ąnde werden
Feuerblitze schlagen.

296
00:34:14,511 --> 00:34:19,882
Die S├Âhne Quetzacoatls werden unser Volk
beherrschen, denn ihre Macht ist unendlich.

297
00:34:20,934 --> 00:34:26,146
Ein seltsames Wesen wurde gesehen. Wie
kann ich herausfinden, ob es Gott ist?

298
00:34:27,023 --> 00:34:32,235
Es gibt drei Pr├╝fungen: Zuerst schickst
du ihnen kostbare Geschenke.

299
00:34:32,404 --> 00:34:36,364
Wenn sie nur Reicht├╝mer suchen, nehmen
sie sie an und ziehen weiter.

300
00:34:36,533 --> 00:34:40,743
Dann machst du den besten deiner Krieger
zur Inkarnation Huitzilopochlis,

301
00:34:41,580 --> 00:34:42,661
also unbesiegbar.

302
00:34:42,831 --> 00:34:45,790
Nur Quetzacoatl wird ihn schlagen
k├Ânnen.

303
00:34:46,793 --> 00:34:52,005
Die letzte Pr├╝fung ist ein gro├čes
Gefecht in Cholula, der heiligen Stadt.

304
00:34:52,173 --> 00:34:55,211
Aber Quetzacoatl und die Seinen sind
st├Ąrker.

305
00:34:55,385 --> 00:34:59,425
Auch wenn die G├Âtter dir all
ihren Schutz bieten, mein Herr,

306
00:34:59,598 --> 00:35:03,467
hast du keine andere Wahl,
als sie zu empfangen.

307
00:35:11,943 --> 00:35:13,980
Seid mir willkommen, M├Ąnner.

308
00:35:14,154 --> 00:35:16,111
Mein Volk hat ein
ganzes Jahr gearbeitet,

309
00:35:16,281 --> 00:35:20,321
um Moctezuma, dem Herren der
Welt, diese Gaben zu bringen.

310
00:35:24,497 --> 00:35:27,535
Rodrigo!
- Rodrigo!

311
00:35:29,628 --> 00:35:34,874
Was hast du gemacht, was hast du gemacht?
Ich dachte, du bist tot, wei├čt du das?

312
00:35:35,050 --> 00:35:37,884
Nein, mein Freund, hier bin ich wieder.

313
00:35:39,054 --> 00:35:41,967
Wo bist du gewesen? - Rodrigo!
- Was hast du gesehen?

314
00:35:42,140 --> 00:35:43,130
Das ist ein riesiges Land,

315
00:35:43,308 --> 00:35:46,267
der Urwald scheint nirgends zu
Enden und voller Geheimnisse.

316
00:35:46,436 --> 00:35:50,430
Unsere Herzen erfreuen sich deiner
R├╝ckkehr - Das meine ebenso.

317
00:35:51,441 --> 00:35:53,558
Oh Gott, ein Pferd!
- Ja!

318
00:35:54,653 --> 00:35:55,769
Bleib stehen, Schimmel!

319
00:35:58,865 --> 00:36:02,029
Quintero! Das ist ein spanisches Pferd!

320
00:36:04,120 --> 00:36:09,366
Wir m├╝ssen sie suchen. - Warte auf mich,
oder soll ich laufen? - Vorw├Ąrts!

321
00:36:22,847 --> 00:36:24,884
H├╝a, h├╝a!

322
00:36:26,893 --> 00:36:29,180
Ich bin Spanier. Ich hei├če Rodrigo
Monfrague.

323
00:36:31,147 --> 00:36:34,106
Welch ein Gl├╝ck, Euch hier zu sehen!
- Wie seid Ihr hierher gekommen?

324
00:36:34,275 --> 00:36:35,231
- Wir irren ein Jahr umher.

325
00:36:35,402 --> 00:36:37,564
Spanier, oh Gott! So eine Freude!

326
00:37:37,922 --> 00:37:43,168
Du wirst immer bei mir sein. - Du musst
zuallererst an dich denken, meine Tochter.

327
00:37:44,095 --> 00:37:46,337
Ich habe dir so viel zu verdanken,
Vater.

328
00:37:47,223 --> 00:37:52,514
Mein ganzes Wissen. Ich werde so
leben, wie du es mich gelehrt hast.

329
00:37:53,646 --> 00:37:56,684
Du hast sehr schwere Zeiten vor dir.

330
00:37:59,736 --> 00:38:02,774
Lass dich von deinem Herzen leiten.

331
00:38:02,947 --> 00:38:04,984
Nutze deine besondere Gabe!

332
00:38:05,158 --> 00:38:10,244
Verwandle das B├Âse zum Guten.
- Das werde ich tun, Vater.

333
00:38:10,413 --> 00:38:13,372
Vater! Vater!

334
00:38:22,801 --> 00:38:26,715
Es sieht nicht aus, als h├Ątten Euch die
Ungl├Ąubigen schlecht behandelt.

335
00:38:26,888 --> 00:38:29,926
So wahr ich hier sitze, sie halten
mich f├╝r den kl├╝gsten aller G├Âtter.

336
00:38:30,099 --> 00:38:31,965
- Und ihre Frauen
bewundern Euch auch?

337
00:38:32,143 --> 00:38:35,181
Die noch mehr. Und sie zeigen es mir
mit leidenschaftlicher Hingabe.

338
00:38:35,355 --> 00:38:39,349
Wie sieht es aus, sind sie gef├╝gig?
- Das h├Ąngt ganz von Euren Weinvorr├Ąten ab.

339
00:38:39,526 --> 00:38:41,518
An Wein soll es nicht fehlen.
- Es erscheint mir wie ein Wunder.

340
00:38:41,694 --> 00:38:45,483
Wir glaubten uns f├╝r immer verloren, da
hat Gott Euch an diese K├╝ste gef├╝hrt.

341
00:38:45,657 --> 00:38:47,694
- Gott und der Drang Neues zu entdecken.

342
00:38:47,867 --> 00:38:49,779
Aber erz├Ąhlt doch weiter.

343
00:38:49,953 --> 00:38:52,070
Dies hier ist ein kleines
Volk, es ist primitiv.

344
00:38:52,872 --> 00:38:56,115
Aber die Azteken sind Hunderttausende,
vielleicht Millionen.

345
00:38:58,127 --> 00:39:02,212
Man hat mir berichtet, dass sie alle
hier lebenden V├Âlker unterworfen haben.

346
00:39:02,382 --> 00:39:05,466
Sie fordern einen hohen Tribut von ihnen.
- Und was ist mit ihren St├Ądten?

347
00:39:05,635 --> 00:39:10,505
Sie sprechen immer von Tenochtitlán, der
Stadt von Moctezuma, ihrem Herrscher.

348
00:39:10,682 --> 00:39:12,765
Es hei├čt, ihre Mauern
seien aus Gold,

349
00:39:12,934 --> 00:39:16,769
und die B├Ąume tragen statt
der Fr├╝chte Edelsteine.

350
00:39:16,938 --> 00:39:18,019
Ich habe mir die ganze Zeit
gew├╝nscht, sie zu sehen.

351
00:39:18,189 --> 00:39:21,023
- Das werdet Ihr, das werdet Ihr.

352
00:39:21,192 --> 00:39:24,356
Es ist unsere Pflicht, dieses Land zu
evangelisieren und zu erobern.

353
00:39:25,238 --> 00:39:30,358
Ich kenne eine Frau, die uns eine gro├če
Hilfe sein k├Ânnte. Sie hasst die Azteken.

354
00:39:30,535 --> 00:39:31,491
Warum?

355
00:39:31,661 --> 00:39:33,618
Sie stammt aus einem
Dorf im Landesinneren.

356
00:39:33,788 --> 00:39:36,701
Die Azteken haben Frauen f├╝r
die Opferung gefordert.

357
00:39:36,875 --> 00:39:38,867
Als Menschenopfer?
- Ja.

358
00:39:39,043 --> 00:39:40,875
Ihr Vater wollte das verhindern.

359
00:39:41,045 --> 00:39:44,083
Er hat sie an H├Ąndler verkauft, die
jedes Jahr durch ihr Dorf kamen.

360
00:39:44,257 --> 00:39:48,046
Er wollte sie im n├Ąchsten Jahr
f├╝r das Doppelte zur├╝ckkaufen,

361
00:39:48,219 --> 00:39:50,211
aber als es so weit war,
war ihr Vater gestorben

362
00:39:50,388 --> 00:39:52,345
...und man machte sie zur Sklavin.

363
00:39:57,520 --> 00:39:59,637
Du sprichst also unsere Sprache?

364
00:40:00,773 --> 00:40:01,854
Wie ist dein Name?

365
00:40:02,817 --> 00:40:04,979
Mallinali, Herr, ich stehe zu Diensten.

366
00:40:15,455 --> 00:40:20,621
Herr, mein Herr, gro├čer Herr.

367
00:40:21,502 --> 00:40:24,711
Du hast mich gerufen, was willst du von
mir?

368
00:40:25,715 --> 00:40:28,708
Mein Herz beweint noch immer den Tod
meines Vaters.

369
00:40:28,885 --> 00:40:32,128
Ich habe deine Trauer respektiert. Aber
jetzt wirst du meine Frau.

370
00:40:38,436 --> 00:40:41,520
Mein Herz geh├Ârt dem, der im Namen
Quetzacoatls kommt.

371
00:40:42,357 --> 00:40:45,475
Ich verbiete dir, diesen Namen im Munde
zu f├╝hren.

372
00:40:47,570 --> 00:40:48,606
Entschuldige.

373
00:40:49,781 --> 00:40:50,897
Es ist sehr dringend.

374
00:40:59,082 --> 00:41:00,072
Sprecht jetzt!

375
00:41:00,249 --> 00:41:02,241
Die S├Âhne Quetzacoatls
sind angekommen.

376
00:41:02,418 --> 00:41:06,378
Sie kommen in Kanus, getragen vom
Wind, von dort, wo die Sonne aufgeht

377
00:41:06,547 --> 00:41:08,459
Ihr Antlitz ist
hell wie der Mond.

378
00:41:08,633 --> 00:41:12,502
Und der blonde Teufel reitet auf
einem wei├čen Hirsch ohne Geweih.

379
00:41:12,679 --> 00:41:16,764
Es sind die S├Âhne des Windes. - Die Zeit ist
gekommen, sie einer Pr├╝fung zu unterziehen.

380
00:41:16,933 --> 00:41:21,143
Lass mich sie anschauen! Ist es wirklich
Gott Quetzacoatl, erkenne ich ihn.

381
00:41:27,235 --> 00:41:31,354
Der Gro├če Herr Moctezuma schickt Euch
diesen Kalender der Sonne und des Mondes.

382
00:41:31,531 --> 00:41:35,571
Aber er r├Ąt, Euch damit zufrieden zu
geben und nicht weiter vorzudringen.

383
00:41:35,743 --> 00:41:39,908
Ein Volk, das die Zeit auf so umfassende
Art misst, muss sehr weise sein.

384
00:41:43,001 --> 00:41:46,995
Es ist ohne Zweifel das fortschrittlichste
Volk in der Neuen Welt.

385
00:41:47,171 --> 00:41:48,082
Und auch das Reichste.

386
00:41:48,256 --> 00:41:50,122
Wenn man das Gold
hier schmelzen w├╝rde,

387
00:41:50,299 --> 00:41:52,382
k├Ânnte es m├╝helos eine
ganze Kathedrale bedecken.

388
00:41:55,555 --> 00:41:59,469
Mixcoac. Es freut mich, dich
wiederzusehen.

389
00:41:59,642 --> 00:42:01,804
Du bist nicht mehr allein, die Deinen
sind jetzt hier.

390
00:42:02,645 --> 00:42:04,728
Es hei├čt, du bist der Gesandte des
Gottes Quetzacoatl.

391
00:42:04,897 --> 00:42:08,982
Wir kommen aus sehr fernen Landen. Und
deine Herrin Tizcuitl?

392
00:42:10,069 --> 00:42:11,185
Sie ist hier.

393
00:42:14,157 --> 00:42:15,193
Komm nicht n├Ąher!

394
00:42:15,366 --> 00:42:18,359
Unser Herr Moctezuma hat es untersagt.

395
00:42:40,224 --> 00:42:43,513
Ich... habe dich in meinen Tr├Ąumen
gesehen.

396
00:43:07,502 --> 00:43:09,368
Was geht hier vor?

397
00:43:18,971 --> 00:43:22,055
Sie halten den Helm f├╝r ein Zeichen
Quetzacoatls.

398
00:43:30,441 --> 00:43:34,606
Sie sollen ihn ihrem Herrscher
├╝berreichen. Als Geschenk meinerseits.

399
00:43:55,258 --> 00:43:58,376
Ihr habt sie sichtlich beeindruckt. Sie
kennen keine Kanonen.

400
00:43:58,553 --> 00:44:01,512
Ich denke, dieser Moctezuma
ist ein gro├čer Herrscher.

401
00:44:01,681 --> 00:44:03,673
So Gott will, werden
wir ihn bald treffen.

402
00:44:03,850 --> 00:44:06,809
Erinnere dich, Herr, an die seltsamen
Wesen, die dir erschienen...

403
00:44:06,978 --> 00:44:11,018
...an den Ausbruch des Teocalli und den
Feuerstrahl, der aus der Erde kam.

404
00:44:13,025 --> 00:44:14,186
Herr, gro├čer Herr!

405
00:44:15,278 --> 00:44:19,318
Die S├Âhne des Windes ziehen nicht weiter.
Sie wollen nach Tenochtitlán kommen.

406
00:44:19,490 --> 00:44:21,402
Sie haben unbekannte Waffen.

407
00:44:21,576 --> 00:44:25,445
Mit gro├čen, schwarzen R├Âhren machen
sie Donner, die den Himmel zerrei├čen.

408
00:44:25,621 --> 00:44:27,578
Hoch auf Ungeheuern
mit vier Pranken

409
00:44:27,748 --> 00:44:30,707
schicken sie gewaltige
Feuerblitze mit blo├čen H├Ąnden.

410
00:44:30,877 --> 00:44:33,870
Ihre K├Ârper scheinen aus
diesem Material gemacht.

411
00:44:34,046 --> 00:44:36,003
Damit bedecken sie ihre K├Âpfe.

412
00:44:37,133 --> 00:44:40,171
Das Zeichen Quetzacoatls!

413
00:44:48,436 --> 00:44:53,556
Hier, das sind nicht die Abgesandten
Quetzacoatls, oder?

414
00:44:53,733 --> 00:44:54,723
Doch, sie sind es.

415
00:44:54,901 --> 00:44:56,858
Das da beweist es.

416
00:44:57,028 --> 00:44:58,815
Und das auch.

417
00:44:58,988 --> 00:45:03,028
Du siehst es. Ihre Haare sind aus Gold.
So steht es in der Prophezeiung.

418
00:45:03,201 --> 00:45:05,033
Gib es mir!
- Es geh├Ârt mir!

419
00:45:05,203 --> 00:45:06,284
Reize mich nicht!

420
00:45:15,588 --> 00:45:17,671
Herr, mein Herr!

421
00:45:17,840 --> 00:45:21,800
Das Volk der Azteken braucht gerade
jetzt deine Weisheit.

422
00:45:24,013 --> 00:45:28,178
Du mein Gott Huitzilopochli, ich schenke
dir diese Str├Ąhne goldenen Haares.

423
00:45:28,351 --> 00:45:33,267
Sag du mir, ob dies ein Zeichen des Gottes
Quetzacoatl ist. - Hier darf niemand hinein!

424
00:45:33,439 --> 00:45:35,351
- Herr, ich bitte dich,
bei meinem Leben,

425
00:45:35,524 --> 00:45:38,437
gib mir die goldene Haarstr├Ąhne
zur├╝ck, vernichte sie nicht!

426
00:45:38,611 --> 00:45:42,651
Geh hinaus, Tizcuitl, oder du kriegst die
Strafe, die auf diese Dreistigkeit steht.

427
00:45:42,823 --> 00:45:45,782
Die Strafe verhindert aber nicht die
Ankunft Quetzacoatls.

428
00:45:45,952 --> 00:45:48,035
Ich flehe dich an, gib sie mir!

429
00:45:53,125 --> 00:45:57,210
Des Herrschers Blut zu vergie├čen ist
eine furchtbare Beleidigung.

430
00:45:57,380 --> 00:46:01,499
Und der Schuldige muss daf├╝r mit seinem
Leben bezahlen.

431
00:46:04,679 --> 00:46:10,971
Feuer, Feuer!
Die Boote brennen.

432
00:46:21,279 --> 00:46:24,363
Keine Sorge. Ich habe es angeordnet.

433
00:46:24,532 --> 00:46:26,444
Ich will ins Innere des
Reiches vordringen

434
00:46:26,617 --> 00:46:28,529
und werde nicht zulassen,
dass sich welche absetzen.

435
00:46:28,703 --> 00:46:30,569
Aber so k├Ânnt Ihr nicht mehr
zur├╝ckkehren.

436
00:46:30,746 --> 00:46:31,782
Ich habe kaum
f├╝nfhundert M├Ąnner.

437
00:46:31,956 --> 00:46:34,994
Die Angst hat sich in die Herzen
der Schw├Ąchsten geschlichen.

438
00:46:35,918 --> 00:46:40,083
Und ich habe einen Feind auf Kuba, den
Gouverneur Diego de Velázquez.

439
00:46:40,256 --> 00:46:43,340
Es gibt einige, die zu ihm wollen, um
mich zu verraten.

440
00:46:44,176 --> 00:46:47,214
Ich habe nur Carlos, unserem K├Ânig,
Treue geschworen.

441
00:46:47,388 --> 00:46:50,347
Ihm habe ich ein Schiff mit der
Nachricht unserer Entdeckung gesandt.

442
00:46:50,516 --> 00:46:51,677
Soldaten! H├Ârt mich an!

443
00:46:54,687 --> 00:46:56,770
Ich habe befohlen, die Schiffe zu
zerst├Âren.

444
00:46:56,939 --> 00:46:57,929
Er ist verr├╝ckt.

445
00:46:58,858 --> 00:47:01,817
Wir stehen an der Schwelle zu einer
sehr reichen Welt.

446
00:47:01,986 --> 00:47:05,070
Wozu sind wir Spanier, wenn
wir nicht dorthin gehen,

447
00:47:05,239 --> 00:47:07,322
wo uns Reichtum und
Ruhm erwarten?

448
00:47:08,409 --> 00:47:10,401
Niemand wird uns beistehen.

449
00:47:11,370 --> 00:47:14,408
- Das ergibt keinen Sinn.
- Aber wir haben den Segen Gottes.

450
00:47:14,582 --> 00:47:17,541
Und mit ihm und unserem Mut werden wir
diese Welt erobern.

451
00:47:17,710 --> 00:47:23,832
Wir folgen Euch, Kapit├Ąn!
- Wir folgen Euch, Kapit├Ąn!

452
00:47:24,967 --> 00:47:25,923
Folgt Ihr mir auch?

453
00:47:26,093 --> 00:47:28,210
Ich will zuallererst nach Tenochtitlán.

454
00:47:29,180 --> 00:47:34,346
Ich ebenso. Ich verspreche euch, M├Ąnner,
dass wir dieses Land erobern werden.

455
00:47:34,518 --> 00:47:39,434
Herr, unser Volk ist an den Krieg
gew├Âhnt und sehr stark.

456
00:47:40,524 --> 00:47:43,688
Erf├╝llen wir die Aufgaben, die die
Tradition verlangt.

457
00:47:44,695 --> 00:47:48,780
Geh hinaus und such dir die tapfersten
unter meinen Kriegern aus.

458
00:47:48,949 --> 00:47:50,941
Lass sie die heiligen Pilze essen...

459
00:47:51,118 --> 00:47:54,156
...damit der Geist unseres Gottes
Huitzilopochtli...

460
00:47:55,164 --> 00:47:59,454
...sich der K├Ârper der Auserw├Ąhlten
bem├Ąchtigt, und sie unsichtbar werden.

461
00:49:05,985 --> 00:49:07,101
Vorw├Ąrts, M├Ąnner!

462
00:49:18,664 --> 00:49:19,700
Schiebt!

463
00:49:22,793 --> 00:49:23,829
Weiter!

464
00:49:25,004 --> 00:49:30,090
Vorw├Ąrts!
Schiebt doch! So ist gut.

465
00:50:21,143 --> 00:50:24,386
Quetzcoatl! Quetzacoatl!

466
00:50:34,740 --> 00:50:35,696
Halt!

467
00:50:35,866 --> 00:50:39,780
Senor, wir haben etwas entdeckt, was
Ihr sehen solltet.

468
00:50:39,954 --> 00:50:41,035
Dann vorw├Ąrts!

469
00:51:05,020 --> 00:51:06,932
Was bedeutet das?

470
00:51:08,065 --> 00:51:10,148
Wir sind im Lande der Tlaxcaltecen.

471
00:51:10,317 --> 00:51:13,151
Wenn wir weiter vordringen, werden wir
sterben.

472
00:51:13,320 --> 00:51:17,485
Ihre Krieger sind gnadenlos und ihre
Stadt Tlaxcala kann nicht weit sein.

473
00:51:18,409 --> 00:51:19,616
Das wird uns nicht aufhalten.

474
00:51:21,579 --> 00:51:23,696
Die Azteken haben es nicht geschafft,
sie zu unterwerfen.

475
00:51:23,872 --> 00:51:27,866
Wenn es Euch gelingt, sie zu besiegen,
dann habt Ihr viel gewonnen.

476
00:51:28,043 --> 00:51:29,955
Wir werden es schaffen.

477
00:51:30,129 --> 00:51:33,167
Damit versetzt Ihr Moctezuma in gr├Â├čte
Unruhe.

478
00:51:34,133 --> 00:51:37,092
Warum beunruhigt es Moctezuma,
wenn wir nach Tenochtitlán kommen?

479
00:51:37,261 --> 00:51:38,422
- Es ist ein
schicksalstr├Ąchtiges Jahr.

480
00:51:39,305 --> 00:51:42,594
Der Prophezeiung nach wird ein gro├čes
Unglück über Tenochtitlán kommen.

481
00:51:43,475 --> 00:51:46,593
Alle Welt spricht von der Ankunft
Quetzacoatls und der Seinen.

482
00:51:46,770 --> 00:51:50,810
Sie glauben, Ihr seid es. Und deshalb
haben sie Angst.

483
00:52:14,798 --> 00:52:17,006
Wir werden die Tlaxcaltecen schlagen.

484
00:52:41,825 --> 00:52:43,908
Ich wei├č, dass dir dein Traum keine
Ruhe l├Ąsst.

485
00:52:44,078 --> 00:52:47,242
Deine ruhelosen Schritte hallen durch
die Stille der Nacht.

486
00:52:48,123 --> 00:52:50,285
Vielleicht bist du dir der R├╝ckkehr
Quetzacoatls nicht mehr so sicher?

487
00:52:50,459 --> 00:52:53,293
Ich vertraue jetzt mehr denn je meinen
Tr├Ąumen.

488
00:52:53,462 --> 00:52:55,624
In deinen Augen sehe ich
die Angst vor dem Tod.

489
00:52:56,423 --> 00:52:58,415
Ich m├Âchte nicht,
dass du stirbst?...

490
00:52:58,592 --> 00:53:00,629
...aber du tust nichts,
um mir zu helfen.

491
00:53:00,803 --> 00:53:03,762
Seinerzeit wollte ich dich mit
Gewalt zu meiner Frau machen?...

492
00:53:03,931 --> 00:53:06,890
...aber nun ist eine Heirat der einzige
Weg dich zu retten.

493
00:53:07,059 --> 00:53:10,018
Ich bin bereit zu sterben.
- Aber ich nicht.

494
00:53:10,187 --> 00:53:12,179
Und ich will nicht, dass du stirbst.

495
00:53:15,359 --> 00:53:18,523
Unser Schicksal liegt in den H├Ąnden
Quetzacoatls.

496
00:53:20,531 --> 00:53:22,648
Du wolltest es so.

497
00:53:23,617 --> 00:53:26,735
Ich lasse dich beim n├Ąchsten gro├čen
Mond opfern.

498
00:53:41,301 --> 00:53:42,417
Halt!

499
00:54:11,623 --> 00:54:13,660
Oh mein Gott, sie werden uns in St├╝cke
rei├čen.

500
00:54:13,834 --> 00:54:22,129
In nomine Patris, et Filii, et Spiritus
Sancti, Amen.

501
00:54:40,736 --> 00:54:42,773
Ihre Pfeile reichen
nicht bis hierher.

502
00:54:42,946 --> 00:54:44,903
Unsere Feuerwaffen haben
da andere Reichweiten.

503
00:54:45,073 --> 00:54:48,157
Fertig zum Angriff! Und, Feuer!

504
00:55:02,800 --> 00:55:06,794
Wir werden der Stolz Spaniens sein.
Der allm├Ąchtige Gott ist mit uns.

505
00:55:06,970 --> 00:55:09,883
Wir m├╝ssen ihre Anf├╝hrer finden und sie
t├Âten.

506
00:55:10,057 --> 00:55:13,095
Vorw├Ąrts, M├Ąnner! St├╝rmen wir
Tenochtitlan!

507
00:55:39,086 --> 00:55:40,122
Gib her!

508
00:55:40,337 --> 00:55:43,375
Der da muss ihr Anf├╝hrer sein.

509
00:55:52,850 --> 00:55:58,938
Ergebt euch! Ihr seid geschlagen!
- Sieg, Sieg!

510
00:56:04,194 --> 00:56:07,437
Oh Herr, trage diese Nachricht nach
Soria!

511
00:56:08,323 --> 00:56:11,441
Sieg! Es lebe Spanien! Es lebe Spanien!

512
00:56:13,620 --> 00:56:18,832
Hier werden wir die erste Kirche errichten.
Zum Gedenken an unseren gro├čen Sieg.

513
00:56:33,348 --> 00:56:34,555
Edler Herrscher!

514
00:56:35,601 --> 00:56:39,470
Kapit├Ąn Cortes will kein
Leid ├╝ber dein Volk bringen.

515
00:56:39,646 --> 00:56:42,605
Es soll kein trauriger Tag
f├╝r die Tlaxcaltecen sein.

516
00:56:42,774 --> 00:56:43,730
Sie bieten euch Schutz an.

517
00:56:43,901 --> 00:56:46,814
Vereint euch mit ihnen und ihr werdet
gemeinsam die Azteken schlagen.

518
00:56:46,987 --> 00:56:50,230
Mein tr├╝ber Geist t├Âtete die Visionen.

519
00:56:51,116 --> 00:56:55,235
Nie mehr werden sich die Tlaxcaltecen
euch entgegenstellen.

520
00:56:55,412 --> 00:56:59,452
Ich erkenne euch wieder, S├Âhne des
Quetzacoatl.

521
00:57:08,759 --> 00:57:10,967
So nehmt meine bescheidenen Gaben.

522
00:57:15,057 --> 00:57:16,173
Stirb, Elender.

523
00:57:22,397 --> 00:57:24,605
T├Âtet ihn nicht!

524
00:57:25,651 --> 00:57:28,644
Seht seine Augen, der Mann ist
besessen.

525
00:57:29,613 --> 00:57:32,777
Der Geist meines Gottes hat mich
verlassen.

526
00:57:32,950 --> 00:57:35,988
Er ist ein Azteke. Ihr solltet ihn
t├Âten.

527
00:57:37,037 --> 00:57:38,073
Wir t├Âten dich nicht.

528
00:57:38,246 --> 00:57:42,035
Im Gegenteil, wir werden
dein Leben sch├╝tzen.

529
00:57:42,209 --> 00:57:44,326
Wir wollen Moctezuma nicht
gegen uns aufbringen.

530
00:57:45,253 --> 00:57:47,495
Du wirst uns ins Innere deines Reiches
begleiten.

531
00:57:57,891 --> 00:58:03,979
Sie haben die Tlaxcaltecen geschlagen, und
sie ├╝berzeugt, sich mit ihnen zu vereinen.

532
00:58:04,147 --> 00:58:06,230
Ihre Macht muss unendlich sein und ihre
Waffen furchtbar.

533
00:58:06,400 --> 00:58:08,392
Lass die Angst den schwachen Geistern.

534
00:58:10,445 --> 00:58:13,609
Wir m├╝ssen uns auf den Krieg
vorbereiten.

535
00:58:15,617 --> 00:58:18,735
Die letzte Pr├╝fung wird die endg├╝ltige
sein.

536
00:58:19,663 --> 00:58:22,872
In der heiligen Stadt Cholula werden
wir uns ihnen stellen.

537
01:01:08,748 --> 01:01:11,741
Wir haben H├Ąuptling Cuauhtemoc gefangen
genommen.

538
01:01:11,918 --> 01:01:15,036
Ich habe ihn mit einer Botschaft zu
Moctezuma geschickt.

539
01:01:15,881 --> 01:01:17,918
Ich will nicht l├Ąnger Krieg.

540
01:01:18,091 --> 01:01:19,207
Auch du wirst frei sein.

541
01:01:20,135 --> 01:01:23,219
Wenn du annimmst, verhinderst du solche
Massaker.

542
01:01:34,774 --> 01:01:37,767
Herr, gro├čer Herr!

543
01:01:43,200 --> 01:01:47,240
Ein schreckliches Unheil ist ├╝ber unser
Volk hereingebrochen.

544
01:01:48,455 --> 01:01:52,449
Die S├Âhne des Windes haben unser
Aztekenblut in Str├Âmen flie├čen lassen.

545
01:01:52,626 --> 01:01:55,414
Dies ist ein furchtbarer Tag.

546
01:01:55,587 --> 01:01:57,544
Viele Tausende tote Krieger!

547
01:01:57,714 --> 01:02:00,752
Genau so stand es in der Prophezeiung.

548
01:02:01,801 --> 01:02:04,009
Uns bleibt nichts mehr zu tun.

549
01:02:05,013 --> 01:02:08,006
Wir m├╝ssen ihnen geben, was ihnen
zusteht.

550
01:02:15,357 --> 01:02:17,565
Geht diese Zeit damit zu Ende?

551
01:02:18,568 --> 01:02:20,685
Ist das das Ende von Tenochtitlan?

552
01:02:21,821 --> 01:02:24,905
Ist das das Ende der Azteken?

553
01:03:12,872 --> 01:03:14,784
Sie wartet auf dich.

554
01:03:15,959 --> 01:03:17,075
Sie ist in Gefahr.

555
01:03:18,962 --> 01:03:20,078
Sie ist in Gefahr?

556
01:03:21,172 --> 01:03:24,210
Lass dich von der Kraft deines Herzens
tragen.

557
01:03:25,385 --> 01:03:27,342
Es wird dir den Weg weisen.

558
01:03:27,512 --> 01:03:31,631
Bis heute habe ich an die Wahrheit
meiner Tr├Ąume geglaubt.

559
01:03:32,559 --> 01:03:36,803
Aber wenn das alles nur Phantasien
sind?

560
01:03:38,732 --> 01:03:41,770
Wenn das nicht die Zukunft
ist, die ich gesehen habe,

561
01:03:41,943 --> 01:03:44,105
sondern nur meine
geheimsten W├╝nsche?

562
01:03:52,495 --> 01:03:54,532
Die Zeit ist gekommen.

563
01:04:32,160 --> 01:04:36,245
Zum Teufel mit deinem ritterlichen
Charakter, Rodrigo!

564
01:05:10,615 --> 01:05:14,825
Die heiligen Pilze werden dir helfen,
dich deinem Schicksal zu stellen.

565
01:06:11,092 --> 01:06:13,254
Willst du in deine Stadt? Ich kann dich
begleiten?

566
01:06:14,095 --> 01:06:17,259
Nein, das ist unm├Âglich.
Moctezuma w├╝rde mich entf├╝hren.

567
01:06:17,432 --> 01:06:20,550
Du hast mich gerettet, und ihn damit
vor den Priestern erniedrigt.

568
01:06:21,394 --> 01:06:24,728
Dann kommst du mit zu unseren Leuten.
Ich spreche mit Cortes.

569
01:07:45,937 --> 01:07:48,975
Du hast H├Ąuptling Cuauhtemoc zu mir
geschickt.

570
01:07:49,148 --> 01:07:54,143
Er hat mir von deinem grandiosen Sieg
und unseren gro├čen Opfern berichtet.

571
01:07:54,320 --> 01:07:57,404
Wenn du es willst, werde auch ich den
Kampf nicht mehr fortsetzen.

572
01:07:57,574 --> 01:08:01,488
Ich ziehe meine M├Ąnner zur├╝ck und
beende den Krieg.

573
01:08:01,703 --> 01:08:04,787
Weil ich nun wei├č, du bist
zur├╝ckgekommen.

574
01:08:05,665 --> 01:08:08,783
So, wie es vor langer Zeit vorhergesagt
wurde.

575
01:08:10,003 --> 01:08:14,122
Es ist kein Traum, du stehst jetzt
hier, Quetzacoatl.

576
01:08:15,133 --> 01:08:18,217
Ich danke dir, gro├čer Herr, dass ihr
unsere Erinnerung wachgehalten habt...

577
01:08:18,386 --> 01:08:22,380
...├╝ber viele Jahrhunderte bis heute,
dem Tag unserer R├╝ckkehr.

578
01:08:22,557 --> 01:08:24,514
Die K├Ânige, die mir vorangingen,

579
01:08:24,684 --> 01:08:28,644
bewahrten deinen goldenen Thron
und hofften auf deine R├╝ckkehr.

580
01:08:28,813 --> 01:08:30,725
Aber jetzt wirst du m├╝de sein, Herr.

581
01:08:30,898 --> 01:08:34,892
Du hast einen gro├čen Weg zur├╝cklegen
m├╝ssen, um hierher zu gelangen.

582
01:08:35,069 --> 01:08:37,982
Nimm deinen Palast in Besitz.

583
01:08:40,074 --> 01:08:45,286
Ich habe auf dich gewartet, so sehr.
Und jetzt bist du da.

584
01:08:45,455 --> 01:08:47,447
Der Weg zu dir war sehr weit.

585
01:08:48,625 --> 01:08:50,582
Und du wirst nie wieder fortgehen?

586
01:08:50,752 --> 01:08:53,836
Nie mehr. Ich werde dich nie
mehr allein lassen.

587
01:09:02,180 --> 01:09:05,014
So willst du das Feuer in meinem Herzen
l├Âschen?

588
01:09:05,183 --> 01:09:09,223
Ja, mit dem Hauch meiner K├╝sse. Du
sollst wieder lachen k├Ânnen.

589
01:09:09,395 --> 01:09:12,433
Und deine K├╝sse werden meine Seele
erhellen.

590
01:09:17,612 --> 01:09:20,946
Hier, ich habe diesen Mann mit eigenen
H├Ąnden enthauptet.

591
01:09:21,866 --> 01:09:25,985
Und jetzt frage ich euch: Sterben
unsere G├Âtter?

592
01:09:28,164 --> 01:09:32,329
Es sind Menschen. Menschen, die uns
t├Âten und unser Land rauben wollen.

593
01:09:32,502 --> 01:09:33,367
Und auch unsere Sch├Ątze.

594
01:09:33,544 --> 01:09:37,458
- Ich habe als erster geglaubt, sie
seien die S├Âhne Quetzacoatls?...

595
01:09:37,632 --> 01:09:39,589
...die S├Âhne des Windes.

596
01:09:40,677 --> 01:09:43,795
Aber meine Augen haben so viel
Schrecken gesehen.

597
01:09:44,722 --> 01:09:47,886
Nur Tod und Zerst├Ârung haben sie ├╝ber
unser Volk gebracht.

598
01:09:48,059 --> 01:09:50,972
Sie sind hier wegen des Goldes und
unserer Frauen.

599
01:09:51,145 --> 01:09:55,310
Sind das unseren neuen G├Âtter?
- Nein! T├Âtet sie! T├Âtet sie!

600
01:09:57,402 --> 01:10:00,315
Sie haben uns Gold geschenkt und
in einem Palast wohnen lassen,

601
01:10:00,488 --> 01:10:01,478
aber f├╝r wie lange noch?

602
01:10:01,656 --> 01:10:05,570
Wir haben nur f├╝nfhundert Mann und sie
sind viele Tausende.

603
01:10:05,743 --> 01:10:09,908
Ich habe das so nicht erwartet. Ich
hatte gehofft, Reicht├╝mer zu finden...

604
01:10:10,998 --> 01:10:13,832
...aber dass es hier so ein
fortschrittliches Volk gibt,

605
01:10:14,001 --> 01:10:14,957
h├Ątte ich nie gedacht.

606
01:10:15,128 --> 01:10:17,085
Eine solch gewaltige Stadt habe ich
noch nie gesehen.

607
01:10:17,255 --> 01:10:19,247
Ein K├Ânigreich, das sie nicht einfach
in unsere H├Ąnde legen werden.

608
01:10:19,424 --> 01:10:22,212
An der K├╝ste haben sie
unsere Garnison...

609
01:10:22,385 --> 01:10:24,377
...angegriffen und hier sind
zwei Spanier verschwunden.

610
01:10:24,554 --> 01:10:25,510
- Ja, und ich bin sicher?...

611
01:10:25,680 --> 01:10:28,548
...sie haben sie get├Âtet. Nicht
alle glauben, dass wir G├Âtter sind.

612
01:10:28,725 --> 01:10:29,761
Und die hassen uns.

613
01:10:30,601 --> 01:10:34,811
- Das sind doch alles Vermutungen.
- Mich wundert so viel Vertrauen.

614
01:10:43,281 --> 01:10:46,365
Aber Moctezuma glaubt an unsere
G├Âttlichkeit.

615
01:10:47,410 --> 01:10:49,572
Und nur das z├Ąhlt f├╝r uns. - Aber
wie sollen wir verhindern,

616
01:10:50,413 --> 01:10:51,449
dass sich seine Leute
gegen uns stellen?

617
01:10:51,622 --> 01:10:52,578
Das haben wir doch gezeigt.

618
01:10:52,749 --> 01:10:56,709
Ein Angriff ist die beste Verteidigung.
Wir m├╝ssen zuschlagen, bevor sie es tun.

619
01:10:56,878 --> 01:10:59,837
Ohne Moctezumas Order werden
sie sich nicht r├╝hren.

620
01:11:00,006 --> 01:11:02,999
Die Disziplin der Azteken
ist ├Ąu├čerst streng.

621
01:11:04,135 --> 01:11:07,173
Wir k├Ânnen ihnen nur die Stirn bieten,
wenn wir uns Moctezumas bem├Ąchtigen.

622
01:11:07,346 --> 01:11:09,303
Senor, wir wissen nicht, wie
das Volk reagieren wird,

623
01:11:09,474 --> 01:11:11,511
wenn wir seinen Herrscher
gefangen nehmen.

624
01:11:12,310 --> 01:11:14,597
Es k├Ânnte sein, dass sie uns angreifen.
- Sie werden uns alle t├Âten.

625
01:11:17,607 --> 01:11:19,724
Er muss ja nicht unser Gefangener sein.

626
01:11:22,862 --> 01:11:25,024
Er wird unser Gast sein, Senores.

627
01:11:49,931 --> 01:11:51,923
Was ist der Grund deines Besuches?

628
01:11:52,099 --> 01:11:57,219
W├Ąhrend Du uns mit einem L├Ącheln begr├╝├čt,
gibt es andere, die sich gegen uns stellen.

629
01:11:58,231 --> 01:12:01,440
Aber ich habe die feigen Pl├Ąne deiner
M├Ąnner durchschaut.

630
01:12:03,444 --> 01:12:04,560
Ihr habt versucht, uns zu t├Ąuschen.

631
01:12:04,737 --> 01:12:07,650
Du wagst es, so mit dem Herrscher zu
sprechen?!

632
01:12:07,824 --> 01:12:10,908
Es gibt nur einen Weg, diese Kr├Ąnkung
zu vergessen.

633
01:12:11,828 --> 01:12:12,989
Du wirst uns begleiten.

634
01:12:13,871 --> 01:12:19,242
Du wohnst bei uns im Palast. Ich fordere
dich dazu auf im Namen Quetzacoatls.

635
01:12:20,211 --> 01:12:25,548
Solltest du dich widersetzen, dann bricht
der Zorn meiner M├Ąnner ├╝ber Euer Volk.

636
01:12:33,766 --> 01:12:35,849
Meine G├Âtter haben mich verlassen.

637
01:12:38,896 --> 01:12:40,933
Du wirst behandelt, wie es deinem Rang
geb├╝hrt.

638
01:12:41,107 --> 01:12:43,975
Du kannst von dort regieren, genau wie
von hier.

639
01:12:44,151 --> 01:12:49,317
H├Âr mich an, gro├čer Herr: Du hast uns zu
Tausenden Siegen gef├╝hrt, lass nicht zu,...

640
01:12:49,490 --> 01:12:52,654
...dass ein fremder Fu├č
unsere Brust erdr├╝ckt.

641
01:12:53,452 --> 01:12:55,694
H├Âr auf die Stimme
deines Volkes.

642
01:12:56,581 --> 01:12:58,789
Wo ist Moctezuma, unser gro├čer
Herrscher?

643
01:13:00,877 --> 01:13:03,961
Die G├Âtter haben ├╝ber mein Schicksal
entschieden.

644
01:13:14,557 --> 01:13:16,549
Den m├╝ssen wir uns vornehmen.

645
01:13:24,734 --> 01:13:28,899
Unser Volk ist gro├č, wir werden alles
tun, um es zu sch├╝tzen...

646
01:13:29,071 --> 01:13:30,187
Wir werden sie aus
dem Land jagen.

647
01:13:30,990 --> 01:13:33,198
- Ich sage, weder ihre Tiere sind
heilig, noch ihre Feuerwaffen.

648
01:13:33,367 --> 01:13:37,236
Sie sind auch nicht anders als wir, sie
sind keine G├Âtter.

649
01:13:37,413 --> 01:13:41,453
Sie sind die, die wir erwartet haben,
und wir k├Ânnen nichts tun.

650
01:13:41,626 --> 01:13:43,709
Senor, eine Nachricht von der K├╝ste.
- Danke?

651
01:13:44,545 --> 01:13:46,537
Suarez, nehmt Euch zu
essen und ruht aus.

652
01:13:46,714 --> 01:13:47,670
Ja, Senor.

653
01:13:53,095 --> 01:13:57,089
Panfilo de Narvaez hat mit
tausendf├╝nfhundert Mann angelegt.

654
01:13:57,266 --> 01:14:00,350
Er will mich festnehmen.
- Wie ist das m├Âglich, Senor?

655
01:14:01,228 --> 01:14:03,345
Ich musste von Kuba fliehen, um
gewissen Ereignissen zuvorzukommen,

656
01:14:03,522 --> 01:14:05,354
die mir zum Nachteil
gereicht h├Ątten.

657
01:14:05,524 --> 01:14:08,608
Genauso sollten wir ihnen hier zuvorkommen.
- Wir m├╝ssen vorsichtig sein.

658
01:14:09,654 --> 01:14:11,896
Ich reite an die K├╝ste,
um die Dinge zu kl├Ąren.

659
01:14:12,740 --> 01:14:14,777
Ein Gro├čteil der Truppe
wird mich dabei begleiten.

660
01:14:14,951 --> 01:14:16,908
Diese Wilden werden das ausnutzen, um
zuzuschlagen.

661
01:14:17,078 --> 01:14:23,075
Schlimm w├Ąre, wenn wir ihnen das Schauspiel
von sich bekriegenden Spaniern bieten.

662
01:14:23,250 --> 01:14:25,333
Laden wir so viel Gold
auf, wie wir k├Ânnen.

663
01:14:25,503 --> 01:14:29,417
So wird es uns gelingen, Navarez'
Leute f├╝r uns zu gewinnen.

664
01:14:33,719 --> 01:14:36,678
Ihr bleibt hier und ├╝bernehmt das
Kommando.

665
01:14:39,892 --> 01:14:41,884
Senor...
- Was ist?

666
01:14:44,063 --> 01:14:46,055
Ich habe eine Bitte an Euch.

667
01:14:46,232 --> 01:14:49,396
Und welche?
- Ihr wisst, ich liebe Prinzessin Tizcuitl.

668
01:14:50,361 --> 01:14:53,479
Es gab bisher noch keine Heirat
zwischen Einheimischen und Spaniern,

669
01:14:53,656 --> 01:14:56,615
doch ich appelliere
an Euren Gro├čmut.

670
01:14:59,870 --> 01:15:03,910
Ihr habt nicht nur meine Erlaubnis,
sondern auch die besten Segensw├╝nsche.

671
01:15:04,083 --> 01:15:05,949
K├╝ndigt die Hochzeit an.

672
01:15:06,127 --> 01:15:10,087
Wir feiern sie nach meiner R├╝ckkehr, so
lange bleibt Ihr bei Alvarado.

673
01:15:10,256 --> 01:15:14,296
Seid wachsam und haltet Augen und Ohren
offen.

674
01:15:17,388 --> 01:15:20,677
Und k├╝mmert Euch um Senora Mallinali,
ich breche morgen fr├╝h auf.

675
01:15:24,687 --> 01:15:27,851
Rodrigo! Rodrigo!

676
01:15:35,239 --> 01:15:36,320
Gibt es Krieg?

677
01:15:39,368 --> 01:15:40,404
Ich denke ja.

678
01:15:41,454 --> 01:15:44,413
Wir haben die Ankunft vieler Krieger
beobachtet.

679
01:15:44,582 --> 01:15:49,748
Mein Liebster, du musst den Krieg
zwischen unseren V├Âlkern verhindern.

680
01:15:50,963 --> 01:15:52,955
Alvarado macht mir Sorge.

681
01:15:53,966 --> 01:15:56,003
Er hat das Kommando.

682
01:15:56,969 --> 01:16:00,212
Rodrigo, entschuldigt. Da ist etwas,
was Ihr sehen solltet.

683
01:16:01,307 --> 01:16:02,388
Bis dann.

684
01:16:18,991 --> 01:16:21,984
Sag schon, wo habt ihr den Schatz
versteckt?

685
01:16:25,289 --> 01:16:28,282
Aufh├Âren! Was tut ihr hier?

686
01:16:29,418 --> 01:16:33,537
Du kommst gerade recht, Rodrigo. Diese
V├Âgelchen sind bereit zu singen.

687
01:16:33,714 --> 01:16:36,548
Sag schon, woher werdet ihr angreifen?
Spuck's aus!

688
01:16:36,717 --> 01:16:39,630
Bist du verr├╝ckt? Willst du es der
Heiligen Inquisition gleichtun?

689
01:16:39,804 --> 01:16:40,965
So werden sie uns hassen.

690
01:16:41,806 --> 01:16:44,924
Du wirst die M├Ąnner sofort freilassen.
- M├Ąnner?

691
01:16:45,101 --> 01:16:47,013
Seit wann sind diese Ungl├Ąubigen
M├Ąnner?

692
01:16:47,186 --> 01:16:50,145
Sie haben einen Plan und
den werde ich rauskriegen.

693
01:16:50,314 --> 01:16:52,180
Und wenn ich sie
lebend versenge.

694
01:16:52,358 --> 01:16:53,394
Das werde ich verhindern!

695
01:16:59,740 --> 01:17:01,697
Du bist ein armer Tor.

696
01:17:01,867 --> 01:17:05,781
Glaubst du, sie werden euch
verzeihen, dir und deiner Sch├Ânen?

697
01:17:05,955 --> 01:17:07,912
Euch werden sie als erste t├Âten.

698
01:17:10,000 --> 01:17:13,334
Ich habe es gesagt. Ihr werdet sehen,
wozu sie f├Ąhig sind.

699
01:17:14,130 --> 01:17:16,247
Tizcuitl!
Olid, binde sie los!

700
01:17:20,469 --> 01:17:21,505
Mixcoac!

701
01:17:26,642 --> 01:17:29,976
Du musst mit den Deinen kommen. - Das kann
ich nicht, mein Herz geh├Ârt Rodrigo.

702
01:17:30,813 --> 01:17:33,055
Aber er wird seine H├Ąnde mit
Aztekenblut besudeln.

703
01:17:33,983 --> 01:17:38,102
Ich liebe ihn. Ich liebe ihn und ich
werde bei ihm bleiben.

704
01:17:38,279 --> 01:17:42,398
Ich habe deinem Vater versprochen dich
zu besch├╝tzen. Das wei├čt du.

705
01:17:42,575 --> 01:17:44,532
Und ich werde mich daran halten.

706
01:17:45,536 --> 01:17:47,528
Auch wenn ich nicht wei├č, ob es richtig
ist.

707
01:17:47,705 --> 01:17:49,571
Was soll das hei├čen?

708
01:17:50,833 --> 01:17:52,745
Ich werde dich mitnehmen.

709
01:17:52,918 --> 01:17:56,036
Auch gegen meinen Willen?
- Auch gegen deinen Willen.

710
01:17:57,923 --> 01:17:58,879
Lass sie los!

711
01:17:59,049 --> 01:18:00,005
Was tust du?

712
01:18:00,176 --> 01:18:01,166
Lass sie los!

713
01:18:24,158 --> 01:18:29,199
Schw├Âre mir, bei deinem Leben, dass du
f├╝r sie sorgst. Schw├Âre es!

714
01:18:30,331 --> 01:18:31,367
Ich schw├Âre es.

715
01:19:01,737 --> 01:19:03,569
Yetebe!

716
01:19:03,739 --> 01:19:05,696
- Schlag das Seil durch!
- Da sind noch Spanier!

717
01:19:05,866 --> 01:19:07,778
Und wenn, schlag es durch!

718
01:19:12,206 --> 01:19:14,243
G├╝tiger Gott, wieso?

719
01:19:32,935 --> 01:19:37,020
Das nimmt ein b├Âses Ende, und wir
h├Ątten es ahnen m├╝ssen.

720
01:19:37,189 --> 01:19:40,227
Es mag sein, dass unsere Lage
nicht sehr aussichtsreich ist,

721
01:19:40,401 --> 01:19:42,313
aber wir kriegen das schon hin.

722
01:19:43,362 --> 01:19:46,480
Es ├Ąrgert mich nur, dass ich nicht
zur├╝ck in mein Dorf kann...

723
01:19:46,657 --> 01:19:51,698
...um von den Wundern zu erz├Ąhlen, die
wir gesehen haben.

724
01:19:52,705 --> 01:19:53,866
Aber andererseits...

725
01:19:55,791 --> 01:19:57,783
Es ist vielleicht besser so.

726
01:19:57,960 --> 01:20:02,079
Sie w├╝rden mich f├╝r einen L├╝gner
halten, einen L├╝gner, einen L├╝gner.

727
01:20:03,048 --> 01:20:05,290
Ja, wir haben wirklich gro├če Dinge
zusammen erlebt.

728
01:20:06,218 --> 01:20:09,427
Mein gro├čer Freund, das Gl├╝ck war auf
meiner Seite, als ich dich kennen lernte.

729
01:20:09,596 --> 01:20:11,462
Es war auf meiner Seite.

730
01:20:12,474 --> 01:20:15,558
Du hast mich gerettet, als die Schlinge
schon fest um meinen Hals hing.

731
01:20:15,728 --> 01:20:17,890
Und du hast dabei dein Leben auf's
Spiel gesetzt.

732
01:20:18,689 --> 01:20:20,897
Das wird dir Quintero niemals
vergessen.

733
01:20:25,154 --> 01:20:28,192
Meine innig geliebten Menschen gehen
von mir.

734
01:20:32,328 --> 01:20:34,536
Meine Seele ist von Traurigkeit
erf├╝llt.

735
01:20:45,883 --> 01:20:47,875
Aber du hast mich, Tizcuitl.

736
01:20:48,093 --> 01:20:49,129
Ich habe dich?

737
01:20:52,097 --> 01:20:53,178
Aber wie lange noch?

738
01:21:09,823 --> 01:21:11,940
Nicht weinen, Tizcuilt!
- Lass mich!

739
01:21:12,117 --> 01:21:14,200
Deine und meine Leute bringen
sich gegenseitig um.

740
01:21:14,995 --> 01:21:16,076
H├Ârst du nicht ihre Schreie?

741
01:21:16,246 --> 01:21:19,114
Nein, und auch du
sollst sie nicht h├Âren.

742
01:21:19,291 --> 01:21:22,329
Wir m├╝ssen blind und taub sein,
es gibt keinen anderen Weg.

743
01:21:22,503 --> 01:21:26,372
Mein Geist ist verloren. Er sieht
keinen Ausweg aus diesem Dunkel.

744
01:21:26,548 --> 01:21:28,665
Oh, wenn ich doch nur meinen Vater
fragen k├Ânnte...

745
01:21:30,677 --> 01:21:32,794
Ich wei├č nur, dass ich unsere Liebe
├╝ber alles verteidige.

746
01:21:32,971 --> 01:21:36,965
Sie ist das einzige, was mir wichtig
ist und wof├╝r ich auch k├Ąmpfen werde.

747
01:21:38,018 --> 01:21:39,930
Lass uns einen Ort f├╝r uns allein
suchen.

748
01:21:40,104 --> 01:21:42,061
Aber ich kann mein Volk
doch nicht verlassen.

749
01:21:42,231 --> 01:21:43,221
Es ist der einzige Weg.

750
01:21:43,399 --> 01:21:46,187
Denn wenn wir hier bleiben, werden sie
uns t├Âten.

751
01:21:46,360 --> 01:21:49,524
Wenn die Deinen gewinnen, werden sie dir
nicht verzeihen, dass du bei mir bist.

752
01:21:51,615 --> 01:21:53,652
Ich habe vor dir nur eine Frau
geliebt.

753
01:21:53,826 --> 01:21:57,945
Sie war J├╝din und hat sich geweigert,
ihrer Religion zu entsagen.

754
01:21:59,873 --> 01:22:01,910
Die Inquisition t├Âtete sie.

755
01:22:03,001 --> 01:22:06,085
Ich hab es nicht verhindert, denn ich
wusste nicht wie.

756
01:22:06,255 --> 01:22:07,291
Jetzt wei├č ich es.

757
01:22:09,299 --> 01:22:11,336
Wir m├╝ssen uns von allem fernhalten.

758
01:22:11,510 --> 01:22:14,548
Wir d├╝rfen weder Religion, noch
Vaterland, noch Glauben haben.

759
01:22:15,514 --> 01:22:16,630
Da kommen Spanier!

760
01:22:23,814 --> 01:22:26,852
Sieg, Sieg!
Cortes hat es geschafft.

761
01:22:27,025 --> 01:22:27,981
Wir waren siegreich.

762
01:22:28,152 --> 01:22:32,146
Narvaez Leute haben sich uns
angeschlossen. Und das sind 1500 Mann.

763
01:22:32,322 --> 01:22:36,362
Cortes ist in die Stadt geritten, und die
Azteken haben uns freien Zutritt gew├Ąhrt.

764
01:22:37,578 --> 01:22:39,490
Wir sind gerettet.

765
01:22:42,624 --> 01:22:43,865
Wie kommt es, dass sie sich
zur├╝ckziehen, Senor?

766
01:22:44,668 --> 01:22:46,785
Vielleicht hat unsere Verst├Ąrkung sie
erschreckt?

767
01:22:46,962 --> 01:22:50,956
Oder sie haben beschlossen, uns hier
zusammenzuhalten, unter Verschluss.

768
01:22:51,133 --> 01:22:55,127
Wir m├╝ssen eine neue Verteidigungsstrategie
entwickeln. - Dann tut es!

769
01:22:55,304 --> 01:22:57,170
Was macht der Herrscher?

770
01:22:58,223 --> 01:23:01,466
Er ist geschw├Ącht und verwirrt.
- Ich denke, wir k├Ânnen ihm nicht trauen.

771
01:23:01,643 --> 01:23:04,602
Caballeros, das entscheide ich.

772
01:23:08,650 --> 01:23:11,859
Moctezuma, du bist ihr Herrscher.

773
01:23:12,863 --> 01:23:17,028
Die Deinen haben dich unter vielen
auserw├Ąhlt. Ich respektiere dich.

774
01:23:17,201 --> 01:23:20,239
Aber meine Soldaten und ich sind im
Auftrag unseres Herrschers hier...

775
01:23:20,412 --> 01:23:22,199
...um dieses Land zu erobern

776
01:23:22,372 --> 01:23:25,456
und es im Namen der Heiligen Mutter
Kirche zum Christentum zu bekehren.

777
01:23:25,626 --> 01:23:30,587
Deine Worte erf├╝llen meine Seele mit
Schmerz. Was kann ich noch tun?

778
01:23:30,797 --> 01:23:32,709
Ich bin ein Niemand.

779
01:23:34,760 --> 01:23:36,797
Ihr Schicksal liegt in deiner Hand.

780
01:23:36,970 --> 01:23:39,883
Wenn sie uns angreifen, zerst├Âren wir
die Stadt.

781
01:23:40,057 --> 01:23:42,049
Und es sterben viele Azteken.

782
01:23:43,060 --> 01:23:44,301
Vielleicht du als erster.

783
01:23:51,610 --> 01:23:54,728
Jetzt, wo Ihr zur├╝ck seid, m├╝sst Ihr
den Irrsinn beenden.

784
01:23:55,614 --> 01:23:55,819
Den Irrsinn?

785
01:23:56,615 --> 01:23:59,983
Macht diesem schrecklichen Krieg ein
Ende. Mein Volk leidet furchtbar.

786
01:24:00,869 --> 01:24:03,987
Ihr m├╝sst eine L├Âsung finden.
- Ihr m├╝sst sie anh├Âren.

787
01:24:05,999 --> 01:24:09,083
Vater Hermnegildo ist der Vertreter der
Heiligen Inquisition.

788
01:24:09,253 --> 01:24:10,289
Er kam mit Narvaez' Leuten.

789
01:24:11,213 --> 01:24:14,502
Ihr habt zweifelsohne einen streitbaren
Geist.

790
01:24:15,467 --> 01:24:18,505
Und ich wei├č auch, dass Ihr einen
Schiffbruch ├╝berlebt habt.

791
01:24:18,679 --> 01:24:20,671
Ihr wart der Erste, der dieses Land
betreten hat...

792
01:24:20,847 --> 01:24:24,887
...und nun wollt ihr der erste Spanier
sein, der eine Hiesige heiratet.

793
01:24:27,896 --> 01:24:31,981
Ich liebe Tizcuitl, und ich m├Âchte vor
Gottes Auge mit ihr die Ehe eingehen.

794
01:24:32,150 --> 01:24:33,186
Eine noble Absicht.

795
01:24:33,360 --> 01:24:36,228
Zun├Ąchst jedoch
m├╝ssen wir pr├╝fen,

796
01:24:36,405 --> 01:24:40,445
ob dieses M├Ądchen dem Glauben
Christi aufgeschlossen ist?...

797
01:24:40,617 --> 01:24:43,530
...und vor allem, ob ihr Geist imstande
ist...

798
01:24:43,704 --> 01:24:46,822
...die Wahrheit der Lehre zu erkennen
und zu befolgen.

799
01:24:56,300 --> 01:25:00,419
Dieser Krieg wird uns am Ende t├Âten,
oder er wird uns trennen.

800
01:25:03,390 --> 01:25:06,474
Viele von euch wurden get├Âtet, oder
schwer verletzt.

801
01:25:06,643 --> 01:25:10,853
Und hinter dieser Mauer beklagen wir
unsere Toten und Verletzten.

802
01:25:11,898 --> 01:25:15,938
Ich h├Ątte auch gern einen Ausweg
gefunden, aber ich wei├č keinen.

803
01:25:17,070 --> 01:25:19,232
K├Ânntest du meine G├Âtter verehren?

804
01:25:20,115 --> 01:25:23,358
K├Ânnte ich an dein Kreuz glauben, an
deinen Gott?

805
01:25:24,244 --> 01:25:27,408
F├╝r dich bin ich zu allem bereit.
- Aber wird das auch reichen?

806
01:25:27,581 --> 01:25:32,542
Es ist so viel Hass in ihren Herzen.
Was bedeutet da schon dein Opfer?

807
01:25:32,711 --> 01:25:34,703
Was bedeutet unser Opfer?

808
01:25:34,880 --> 01:25:37,918
Morgen fr├╝h wirst du zu deinem Volk
sprechen.

809
01:25:42,095 --> 01:25:44,007
Wenn es Moctezuma nicht gelingt,

810
01:25:44,181 --> 01:25:47,174
die Angriffe zu unterbinden,
m├╝ssen wir Tenochtitlan verlassen.

811
01:25:47,351 --> 01:25:51,220
Wir haben kaum noch Vorr├Ąte und die
Moral der Soldaten ist am Boden.

812
01:25:51,396 --> 01:25:54,605
Die Azteken f├╝rchten uns nicht mehr.
Sie halten uns nicht mehr f├╝r G├Âtter.

813
01:25:55,567 --> 01:25:59,857
Sie f├╝rchten nur noch unsere Feuerwaffen,
aber sie haben inzwischen auch gelernt?...

814
01:26:00,697 --> 01:26:02,780
...wie sie uns trotz unserer R├╝stungen
treffen k├Ânnen.

815
01:26:48,662 --> 01:26:50,779
Mein Herr bittet Euch,
ihn allein zu lassen,

816
01:26:50,956 --> 01:26:52,993
in dieser schweren
Stunde des Leidens.

817
01:27:08,557 --> 01:27:13,894
Jetzt habe ich alles klar vor Augen,
aber es ist zu sp├Ąt f├╝r mich.

818
01:27:17,983 --> 01:27:20,066
├ťbergib diesen Ring an Cuauhtemoc.

819
01:27:21,236 --> 01:27:24,354
Sorgt daf├╝r, dass die Fremden unser
Land verlassen.

820
01:27:34,666 --> 01:27:36,578
Hilf mir zu sterben!
- Herr...

821
01:27:36,752 --> 01:27:40,871
Du warst der, der immer an meiner Seite
gewesen ist.

822
01:27:41,882 --> 01:27:46,126
So verlass mich auch jetzt nicht. - Wenn
du stirbst, stirbt das Volk der Azteken.

823
01:27:47,095 --> 01:27:49,132
Mein Volk hat mich verlassen.

824
01:27:50,223 --> 01:27:54,433
In ihren Augen bin ich ein Verr├Ąter und
ich bin es auch in den meinen.

825
01:27:56,480 --> 01:27:59,644
Mach es, damit ich meine W├╝rde
wiedererlange.

826
01:28:33,058 --> 01:28:37,098
Lass die M├Ąnner abr├╝cken.
Diese Stille gef├Ąllt mir nicht.

827
01:28:37,270 --> 01:28:39,182
Die Truppe r├╝stet zum Abmarsch.

828
01:28:40,232 --> 01:28:43,566
Tizcuitl, wie hast du entschieden?

829
01:28:46,613 --> 01:28:48,605
Komm bitte, wir m├╝ssen los!

830
01:28:48,782 --> 01:28:50,694
Wir haben euch so sehr erwartet,

831
01:28:50,867 --> 01:28:54,781
und jetzt seid ihr schlimmer als
die schlimmsten unserer Krieger.

832
01:28:54,955 --> 01:28:56,947
Ich hoffe, dass sie sich besinnen
werden.

833
01:28:57,958 --> 01:29:01,076
Wir m├╝ssen mutig sein und eine
Entscheidung treffen.

834
01:29:02,170 --> 01:29:04,332
Ohne dich hat mein Leben keinen Sinn.

835
01:29:09,427 --> 01:29:11,669
Wenn du nicht mitkommst, bleibe ich
hier bei dir.

836
01:31:13,551 --> 01:31:14,712
K├╝mmere dich um Tizcuitl.

837
01:31:16,721 --> 01:31:17,757
Bring sie hier weg!

838
01:32:53,693 --> 01:32:56,777
Cortes kehrte nach Tlaxcala zur├╝ck und
stellte dort sein Heer wieder auf.


839
01:32:56,946 --> 01:33:00,906
Er baute mehrere Schiffe und
transportierte sie ans Meer.


840
01:33:01,076 --> 01:33:05,116
Er belagerte Tenochtitlan, um es
schlie├člich zu erobern.


841
01:33:05,288 --> 01:33:07,154
Mein Vater hatte mich gelehrt,

842
01:33:07,332 --> 01:33:10,416
dass es eine Welt des Lichtes und
eine Welt der Finsternis gibt.


843
01:33:10,585 --> 01:33:14,499
Ich glaubte, die Finsternis sei in der
Grausamkeit meines Volkes...


844
01:33:14,672 --> 01:33:19,667
...und das Licht w├╝rden diejenigen
bringen, die im Namen Quetzacoatls kommen.


845
01:33:19,844 --> 01:33:23,963
Jetzt wei├č ich, das man in die Herzen
der Menschen eines Volkes schauen muss,


846
01:33:24,140 --> 01:33:26,883
und dass es darauf ankommt,...

847
01:33:27,060 --> 01:33:30,349
...wer die Macht hat, und ob man sie
gew├Ąhren l├Ąsst.


848
01:33:32,190 --> 01:33:35,433
Cortes lie├č uns am Leben und
Rodrigo erf├╝llte sein Versprechen,


849
01:33:35,610 --> 01:33:38,523
die Schrecken dieser Zeit
zur Anklage zu bringen.


850
01:33:38,696 --> 01:33:41,689
Im Namen der Gerechtigkeit
und Menschlichkeit


851
01:33:41,866 --> 01:33:44,779
schonte er dabei auch
die Seinen nicht.


852
01:33:44,953 --> 01:33:51,120
Quintero bereiste unsere Welt, die sie
die Neue Welt nannten.


853
01:33:52,043 --> 01:33:54,160
Er kehrte nie nach Spanien zur├╝ck.

854
01:33:54,337 --> 01:33:58,331
Rodrigo schenkte mir einen Sohn.

854
01:33:59,305 --> 01:34:05,648
Bitte bewerte diese Untertitel bei www.osdb.link/68yg5
Helfe anderen Usern die besten Untertitel auszuw├Ąhlen.